Leistungen bei Mutterschaft

Leistungen bei Mutterschaft der Grundversicherung

Mutter werden und Mutter sein, ist für die meisten Frauen die schönste Sache der Welt. Wichtig ist dabei, dass die Schwangerschaft reibungslos verläuft, und dass Mutter und Kind während der Schwangerschaft und auch danach gut und sicher ärztlich versorgt sind. Deshalb sind auch regelmässige Vorsorgeuntersuchungen ganz wichtig.

Diese Leistungen sind bei Mutterschaft durch die Grundversicherung gedeckt

Die Grundversicherung enthält die wesentlichsten Leistungen, damit die Mutter sich während der Zeit der Schwangerschaft und danach sicher versorgt fühlt. Das bedeutet:

  • Es werden Beiträge an Kosten für Kurse zur Geburtsvorbereitung, die von Hebammen in Gruppen durchgeführt werden, bezahlt - insgesamt 100 CHF.
  • Die Kosten für Kurse zur Geburtsvorbereitung, die von Hebammen in Gruppen durchgeführt werden. Die Summe beläuft sich auf 100 Franken.
  • Die Kosten für eine Geburt werden dann vergütet, wenn bei der Geburt ein Arzt, eine Ärztin oder eine Hebamme dabei sind, unabhängig davon, ob die Geburt im Spital, zu Hause oder in einer Entbindungsklinik (Geburtshaus) erfolgt. Voraussetzung ist, dass das Spital oder das Geburtshaus auf der Spitalliste des Wohnkantons aufgeführt ist.
  • Die Pflege des gesunden Neugeborenen sowie der Spitalaufenthalt gehen zu Lasten der Krankenversicherung der Mutter und gelten als Leistungen bei Mutterschaft, die nicht der Kostenbeteiligung unterliegen. Liegen bei einem Neugeborenen gesundheitliche Probleme vor, so werden die Behandlungskosten nicht mehr als Leistungen bei Mutterschaft betrachtet. Sie gehen zu Lasten der Krankenversicherung des Neugeborenen (s. unten).
  • Zwischen der 6. und der 10. Woche nach der Geburt werden Stillberatungen sowie auch eine Nachkontrolle durch speziell ausgebildetes Krankenpflegepersonal vorgenommen, wobei die Kosten für maximal drei Stillberatungen durch die Leistungen der Krankenkasse in der Grundversicherung gedeckt werden.

Leistungen der Krankenkasse für das Neugeborene (Spitalkosten)

Zu den Leistungen bei Mutterschaft (ohne Kostenbeteiligung) gehören die Spital- und Pflegekosten für das gesunde Neugeborene. Falls das Neugeborene gesundheitliche Probleme hat, werden die Kosten vom Versicherer des Neugeborenen (mit Kostenbeteiligung) übernommen. Eine vorgeburtliche Anmeldung ist absolut empfehlenswert und sollte bereits bis zum vollendeten fünften Schwangerschaftsmonat erfolgen.

News rund um die Krankenkasse

Kosten werden auf die Gesamtbevölkerung abgewälzt Der Krankenkassendachverband Santésuisse rechnet für 2017 mit einem Prämienanstieg von bis 4 bis 5 Prozent. Dies, weil die Besuche beim Arzt immer kostspieliger werden. Medizinische Behandlung kostet die Patienten immer mehr Die Erhöhung der Krankenk...

Versichert24 ist eine Dienstleistung von:

Maklerzentrum Schweiz AG

Gratis-Hotline

0800 822 800

Maklerzentrum Schweiz AG
Elisabethenanlage 11 | CH-4002 Basel
Gratis Hotline 0800 822 800

Back to top